SCHÜLER*INNEN

 Gesellschaft von morgen?

Hast du dich auch schon mal gefragt, wie eigentlich unsere Gesellschaft heute aussieht und wie sie morgen aussehen könnte? Welche Rollen spielen Politik, Wirtschaft oder Medien? Wie wollen wir mit den globalen Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft umgehen? Welche Zukunft könnte ich selber innerhalb dieser Gesellschaft haben? Und was passiert mit den benachteiligten Menschen, die am Rande der Gesellschaft leben müssen?

Begib dich mit uns auf die Suche nach Visionen und Lösungsansätzen für eine humane und lebenswerte Gesellschaft. Auf kreative und freie Art werden im Sozialen Seminar gesellschaftliche, soziale und politische Themen behandelt. Welche genau, das kannst du mitentscheiden. 

Key Facts

  • Du arbeitest ein Jahr gemeinsam mit deiner Seminargruppe

  • Ihr werdet begleitet von einem / einer Referent*in des Sozialen Seminars

  • Inhalte und Methoden werden gemeinsam mit euch geplant

  • Ihr müsst dabei nicht im Klassenraum bleiben, sondern sollt auch Exkursionen und Projekte planen und durchführen

  • Wer ein Jahr lang aktiv mitgearbeitet hat, erhält ein offizielles Diplom vom Bischof von Osnabrück, das auch viele Arbeitgeber kennen

Unsere Themen

  • Ausgegrenzt - Was heißt es, am Rande der Gesellschaft zu sein? Lebenssituation von Wohnungslosen, Armen, Alten, Pflegebedürftigen, Suchtkranken, straffällig Gewordenen, Geflüchteten,...

  • Keine Angst! - Wie Kontakt und Beziehungen zu Menschen am Rande der Gesellschaft aufgenommen werden können.

  • Und los! - Was wir tun können, um Menschen am Rande der Gesellschaft zu helfen.

Menschen am Rande der Gesellschaft
Leben gestalten - Zukunft gestalten
  • Verantwortung übernehmen für eine gute Gesellschaft der Zukunft.

  • Das eigene Lebenskonzept - Chancen und Grenzen.

  • Werte, Sinn, Glaube: Wo komm ich her? Was macht mich aus? Wo will ich hin?

  • Leben in einer multikulturellen Gesellschaft - Interkulturelles und interreligiöses Lernen.

  • Die Welt ist ein Dorf - Herausforderungen und Chancen von Globalisierung und Digitalisierung.

  • Klimawandel, Nachhaltigkeit und Laudato Si' - Bewahrung der Schöpfung hier und weltweit

Wirtschaft-liches und politisches Handeln
  • "Die da oben tun doch nichts!"? - Was Wirtschaft und Politik mit Armut, (Un-)Gerechtigkeit und der Entwicklung unserer Gesellschaft zu tun haben.

  • Politik passiert nicht nur in Berlin und Brüssel - Wie man sich politisch vor Ort für seine Themen einsetzen kann.

  • Business as usual - Dient die Wirtschaft dem Menschen oder der Mensch der Wirtschaft?

  • "Alle Menschen sind frei und gleich an Würde geboren." - Menschenrechte weltweit.

  • Packen wir's an! Wir arbeiten aktiv an der Verbesserung eines gesellschaftlichen Problems.

  • Raus aus dem Klassenraum: Planung und Durchführung eines Projekts (Recherche, Interview, Aktionen, Einrichtungsbesuche, Exkursionen, Spendensammung, gemeinnütziges Engagement, Öffentlichkeit schaffen, ...)

Ein selbst-gewähltes Projekt durchführen